Previous Next

„Giersch & Co. nicht nur lästig sondern auch lecker“

Am 21. April 2016 fand unser vorerst letzter Klönabend vor der Sommerpause in der Volksbank Elsen-Wewer-Borchen, Zweigstelle Wewer statt. Die Teilnehmerzahl sprach für das große Interesse am Thema Wildkräuter. 

Nachdem Herr Lüther vom Vorstand der Volksbank Elsen-Wewer-Borchen uns herzlich begrüßt hat, zog die Kräuterpädagogin Stefanie Beringmeier aus Delbrück die Teilnehmer mit Ihrer Begeisterung zu den Wildkräutern in den Bann. Was bisher als lästiges Unkraut einfach entfernt wurde, bekam einen ganz neuen Stellenwert. Giersch z. B. hat doppelt so viel Vitamin C wie Kopfsalat und die Löwenzahnmilch hilft gegen Warzen, wenn man sie mindestens 3-mal täglich, besser noch öfter auf die betroffenen Stellen aufträgt. Durch die Beschreibung der Pflanzeneigenschaften, Wiedererkennungsmerkmale, Einsatzmöglichkeiten und mögliche Wirkungen ist auch der ein oder andere Skeptiker probierfreudig geworden. Nicht nur die Tischdekoration trug zur Veranschaulichung der Wildkräuter bei, auch der Geruch- und Geschmacksinn kam auf seine Kosten. Somit hatten die Teilnehmer die Chance Kräuter-Limonade, Kräuterbutter und auch Giersch-Muffins vor Ort zu probieren. Die entsprechenden Rezepte sind auch gleich mitgeliefert worden.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei der Volksbank Elsen-Wewer-Borchen für die Gastfreundlichkeit bedanken und auch bei Stefanie Beringmeier für Ihren praxisnahen Vortrag, nach dem Motto „learning by doing“.

Suchen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.